News & Meldungen

Erleuchtende Wissenschaften

Erleuchtende Wissenschaften

Nacht der Wissenschaften mit Besucherrekord. Nächster Infotermin vor Bewerbungsschluss und Studienstart: Studieninformationsabend am 3. Juli. mehr lesen

Made in Mittweida: Neuer Sound für sächsische Umwelt- und Landwirtschaftsinnovationen

Staatsminister Thomas Schmidt übergab Preise an Studenten im Wettbewerb für den Corporate Sound von simul+ mehr lesen

Zwischen Euphorie und Skepsis

Rückblick auf den Dialog Kontrovers zu: „Digitalisierte Bildung“. Abschluss der Reihe am 26. Juni mit dem Thema "Digitale Lösungen für das Leben au mehr lesen

eSports studieren!

Akademischer Nachwuchs für Boom-Branche: Hochschule Mittweida ist erste staatliche Hochschule mit eSports-Studium. mehr lesen

Kommissar Käfer

Wie Aaskäfer und Fliegenmaden bei der Aufklärung von Verbrechen helfen. Forensik-Studentinnen und -Studenten auf Tatort-Exkursion. mehr lesen

Neue Technologien für das Automobil verbinden international

Zweite gemeinsame Sommer-Schule der Hochschule Mittweida und des Rochester Institute of Technology. Ein Beispiel unter vielen für internationale Mobil mehr lesen

weitere Meldungen

Veranstaltungen

  • 24. Jun

    Vortrag: "Photoelektrochemische Strategien für Solare Brennstoffe"

    Hochschule Mittweida | Zentrum für Medien und Soziale Arbeit (Haus 39) | Raum: 39-005 | Bahnhofstraße 15 | 09648 Mittweida

    Gastredner: Dr. Peter Bogdanoff (Institut für Solare Brennstoffe am Helmholtz-Zentrum Berlin)<br /><br />Zu einem öffentlichen Vortragsabend lädt die Professur Angewandte Chemie am 24.6.19 um 18 Uhr im Raum 39-005 Professoren, Mitarbeiter und Studierende herzlich ein. Dr. Peter Bogdanoff (Helmholtz-Zentrum Berlin) wird eine Einführung in neue Strategien zur solaren Brennstofferzeugung über photoelektrochemische Energiewandlung geben.&nbsp;<br /><br />Der vollständige Atomenergieausstieg sowie die wachsenden Probleme durch die Klimaerwärmung erfordern einen drastischen Ausbau der Gewinnung erneuerbarer Energie. Um die stark fluktuierend Verfügbarkeit regenerativer Energiequellen besser handhaben zu können, werden jedoch Techniken zur effizienten Speicherung von Energie über längere Zeiträume benötigt. Als Schlüsseltechnologie gilt dabei die Elektrolyse von Wasser, welche regenerativ erzeugte elektrische Energie effizient in chemische Energie von speicherbaren Wasserstoff wandelt. Eine Variante dieser Technik stellt die photoelektrochemische Wasserstofferzeugung dar, welche halbleitende Lichtabsorber und Katalysatoren kombiniert und Lichtenergie direkt zur Erzeugung von Wasserstoff nutzt. Um das Problem der geringen volumetrischen Energiedichte des Wasserstoffs zu umgehen, wird in neueren Forschungsansätzen versucht, anstelle von Wasserstoff auch direkt Kohlenwasserstoffe durch Elektroreduktion von CO2 herzustellen. Dazu werden zurzeit große Forschungsanstrengungen unternommen, um geeignete leistungsfähige Katalysatoren zu entwickeln.&nbsp;<br /><br />Dr. Peter Bogdanoff wird in seinem Vortrag die Konzepte zur Photoelektrochemischen Brennstofferzeugung und zur Entwicklung von Katalysatoren für die Wasserspaltung und sowie der CO2 Reduktion vorstellen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Get Together bei einem kleinen Imbiss und kühlen Getränken.

    mehr lesen

  • 25. Jun

    Turnier Kleinfeldfußball

    Mittweida | Kunstrasenplatz Stadion am Schwanenteich

    <i>Teilnahmeberechtigt:</i><br />Studierende und Bedienstete der Hochschule Mittweida.<br />Die Spieler der Mannschaften können aus verschiedenen Fakultäten kommen.<br /><br /><i>Mannschaftsstärke:</i><br />1:6 (max. 10 Spieler)<br /><br /><i>Teilnehmerzahl:</i><br />Ist auf 10 Teams begrenzt<br /><br />Der Turniermodus wird nach Eingang der Meldungen festgelegt. Es gelten die Kleinfeldregeln des Sächsischen Fußballverbandes.<br /><br /><b><i>Anmeldung bitte bis Freitag, 21.06.2019 an sport@hs-mittweida.de </i></b>

    mehr lesen

  • 26. Jun

    Dialog Kontrovers: "Digitale Lösungen für das Leben auf dem Land"

    Hochschule Mittweida | Grunert-de-Jácome-Bau (Haus 6) | Studio B | Am Schwanenteich 4b | 09648 Mittweida

    <div><h1><b style="font-size: 12px; ">Der Dialog Kontrovers im Sommersemester 2019</b></h1> Wir laden Sie herzlich zur Fortsetzung der im Jahr 2017&nbsp;erfolgreich gestarteten Diskussionsreihe ein: Kompetente Gesprächspartner aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft diskutieren kontrovers miteinander und dem Publikum.<b></b> <b>Heutiges Thema:&nbsp;</b><i>&quot;Digitale Lösungen für das Leben auf dem Land&quot;</i> Die hohe Attraktivität ländlicher Räume als Gewerbe-, Wohn und Freizeitstandorte dürfte ebenso unumstritten sein wie ihre besonderen Herausforderungen, vor denen alle politischen Akteure stehen, um den infrastrukturellen Wandel zu gestalten und die Teilhabechancen seiner Bewohner*innen in der Gesellschaft zu sichern. In dieser Diskussion spielt Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Die gegenwärtig massiven Investitionen in den Breitbandausbau in der Fläche sind ein beredtes Zeugnis dafür. Stabile und belastbare Internetverbindungen gehören zu den grundlegenden Voraussetzungen für viele Aktivitäten von Unternehmen, Verwaltungen, Vereinen und Haushalten. Diese Hardware erfordert enorme volkswirtschaftliche Investition, trägt aber erheblich dazu bei, Standortnachteile zu verringern. Darüber hinaus geht es aber um die Herausforderung, Infrastrukturprobleme und Erreichbarkeit abgelegener Gebiete mit digitalen Lösungen anzugehen. Neben vielen positiven Erfahrungen mit digitalen Lösungen z.B. im Bereich intelligenter/smarter Mobilitätskonzepte, mit Blended Learning-Modellen und der Telemedizin bleibt allerdings auch eine Reihe von Fragen offen: Werden dadurch Angebote ersetzt oder werden (zumindest in einem Übergangszeitraum) eher zusätzliche Angebotsstrukturen geschaffen? Führt Digitalisierung tatsächlich zu einer Verringerung von Mobilität und rücken zentrenferne Gebiete näher heran? Führt Digitalisierung tatsächlich zur Dezentralisierung oder nimmt die Zentralisierung sogar noch zu? Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die Digitalisierung neue Kooperationen, neue Qualifikationen und stets neue Anpassungsleistungen erfordert. Kann dies und wie geleistet werden? Und was muss getan werden, um auch analoge Anknüpfungspunkte zu festigen oder entstehen zu lassen? <b></b> <b>Es diskutieren:</b>&nbsp;</div> <ul><li>Ljubica Nikolic (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie Ländlicher Räume, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung, Georg-August-Universität Göttingen)</li><li>Prof. Dr. Joachim Ragnitz (Stellvertretender Leiter ifo Niederlassung Dresden)</li><li>Staatssekretär Stefan Brangs (Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für Digitales, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)</li></ul> <b>Achtung:</b> Die Veranstaltung findet, entgegen der ursprünglichen Planung, unabhängig vom Wetter im Studio B der Hochschule Mittweida statt.<br /><br /><a title="Opens internal link in current window" class="external-link-new-window" href="https://www.institute.hs-mittweida.de/webs/ikks/dialog-kontrovers/2-dialog-kontrovers/dialog-kontrovers-on-tour-digitale-loesungen-fuer-das-leben-auf-dem-land.html">Weitere Informationen zur siebten Ausgabe des Dialog Kontrovers 2019.</a>

    mehr lesen

  • 26. Jun

    COSMO X Streetfood Markt

    Hochschule Mittweida | Zentrum für Medien und Soziale Arbeit (Haus 39) | Sonnendeck | Bahnhofstraße 15 | 09648 Mittweida

    <div><article><div><section>Das Team von COSMO X veranstaltet einen Streetfood-Markt mit internationalen Spezialitäten sowie Live-Musik und Chillout-Area.</section></div></article></div>

    mehr lesen

  • 28. Jun

    SAXEED-Workshop: Grundlagen App-Entwicklung

    Hochschule Mittweida | Grunert-de-Jácome-Bau (Haus 6) | Raum 6.03.02 | Am Schwanenteich 4b | 09648 Mittweida

    Eine App gehört zum beliebten Bestandteil einer Gründungsidee, die zum Unternehmenserfolg führen kann. Eine gute und nützliche Idee für eine App ist dabei schon ein Anfang. Doch diese muss entwickelt werden, damit sie ihren Nutzen entfalten kann. Hier stellt sich oft die Frage: &quot;Selber machen oder einen Profi beauftragen?&quot; <br />Der Workshop &quot;Grundlagen der App-Entwicklung&quot; soll dafür eine Orientierung bieten. Sie bekommen einen Überblick über den Verlauf von der Idee, bis hin zur Anwendung einer Smartphone-App und lernen einfache Grundlagen anzuwenden. <br /><br /><span style="font-size: 12px; ">https://www.saxeed.net/termin/grundlagen-app-entwicklung</span>

    mehr lesen

weitere Veranstaltungen

HSMW LIVE

Forschung & Wissenschaft

Fokus Forschung: Eine Woche – Drei Messen

Fokus Forschung: Eine Woche – Drei Messen

Fakultät Ingenieurwissenschaften der Hochschule Mittweida auf drei Forschungsmessen präsent mehr lesen

Fokus Forschung: Vortrag zur 20. NWK: Wissenstransfer in kommunalen Bürgerbeteiligungen

Christopher Brinkmann will Modell für die Gestaltung nachhaltiger Partizipationsprozesse in Gemeinden und Städten entwickeln mehr lesen

Fokus Forschung: Vortrag zur 20. NWK: Herstellung von mikrooptischen Bauelementen in wide band gap Materialien und Quarzglas mittels Fluorlaser-Mikrostrukturierung

Sebastian Büttner forscht zu laserbasierten Strukturierungsverfahren mehr lesen

Fokus Forschung: Vortrag zur 20. NWK: Herkunftsbestimmung von Pollen zur Analyse des Sammelverhaltens von Honigbienen und Hummeln

Lisa Prudnikow forscht zur DNA der Pollenkörner mehr lesen

Fokus Forschung: Vortrag zur 20. NWK: Auswahl und Einfluss von Kommunikationsmaßnahmen auf die Akzeptanz von Infrastrukturvorhaben durch KMU bei Anwohnern

Stefanie Walter forscht zur Kommunikation für und von KMU für mehr gesellschaftliche Akzeptanz mehr lesen

Fokus Forschung: Vortrag zur 20. NWK: Simulation und Visualisierung der primären Hormonantwort renaler Hauptzellen

Felix Erichson forscht zu Zellsimulationen am Computer mehr lesen

weitere Meldungen